photo Tourist_zps35d439c3.jpg
#1

Wenigstens ein Anfang Teil 3 ( kann man verzeihen ? )

in Fanfiktion 29.03.2012 19:10
von Sabine | 6.230 Beiträge | 18261 Punkte

Dachte ich hab es schon gepostet .....

TEIL 3

KANN MAN VERZEIHEN ?



KANN MAN VERZEIHEN ?

Warme Haut spüre ich auf meiner , unsere Körper nackt , mich mit dem Rücken an dich gewandt spüre ich deine Wärme , deine Arme die mich umschließen wie der Schleier eine Braut , so weich , so zart , so schön .

Habe ich verziehen ?

So oft dachte ich die letzten Tage darüber nach , Tage an denen du mir den Himmel auf Erden schenktest , mich umsorgtest , mit Komplimenten überhäuft meine Liebe zurück erobern wolltest .

Angst .

Bei jedem Gang den du durch die Tür machst , bei jeder SMS die mich erreicht , Angst wieder erfahren zu müssen das es da eine Andere gibt oder du dich doch abermals mit der Jüngeren triffst .

Kann man diese Angst nicht einfach abschalten , auslöschen ?

Nein , weil sie mich begleitet wie ich atmen muss , weil etwas ausschlaggebendes fehlt , das Grundvertrauen in dich . Der Glaube daran , einfach zu wissen es wird nie wieder passieren . So etwas kann man nicht wissen , das macht mich fast verrückt .


Du legst deine Arme fester um mich , dein Atem in meinem Nacken , deine Stimme flüstert . „ Guten Morgen , Sternchen . „

Sternchen …..

Du nanntest mich immer so ….

Eigentlich seit wir uns näher kamen . Ich fragte dich einmal warum , da hast du meine Hände umschlossen , mich mit tiefgründigem Blick verführt und gelächelt . „ Weil deine Augen wie Sterne funkeln . „ Mein Herz schwappte damals über vor Freude , ich fiel dir euphorisch um den Hals . Bedankte mich .

Damals .

Und heute ? Was bedeuten Kosenamen angesichts der Schmerzen die man erleiden musste , das Gefühl bekommen zu haben austauschbar zu sein , abgelegt an einem kahlen Regentag , allein gelassen .


Ich drehe mich zu ihm , trotz allem wenn ich ihn ansehe zerspringe ich fast vor Liebe , dann verzehre ich mich nach ihm und wünschte lieber tot zu sein , als darauf zu verzichten . Sein Lächeln unverkennbar , aber so attraktiv wie ich ihn finde , finden ihn andere weibliche Wesen auch .

Versuchung ….

Um mich herum soviel Versuchung für ihn , Konkurrenz , hübscher , jünger , frecher , hemmungsloser . Ist er bereit darauf zu verzichten , für immer zu verzichten ?

Für immer

Etwas das man sich als liebender Mensch natürlich wünscht , mit ihm alt werden , heiraten. Familie gründen , all das wovon Frau träumt .

„ Du bist so nachdenklich . „ umfassen deine schönen Finger meine linke Wange , streicheln behutsam darüber . „ Dein Vertrauen ist noch nicht gegeben , hab ich Recht ? „ Musst du immer in mir lesen wie in einem Buch ? Wieso hast du so ein Gespür dafür , was ich verloren zu haben scheine .

„ Kannst du mir schwören für immer treu zu sein ? „ meine Gegenfrage .

„ Nein , es gibt denke ich keinen Mann der dazu imstande ist . „ deine lapidare , beinhart ehrliche Meinung .

Kein Mann !

Ich kenne unzählige die seit 60 Jahren treu sind , glücklich und zufrieden . Warum tut er mir immer wieder mit solchen Aussagen weh ? Ich wende mich wieder von ihm , du beugst dich über mich .

„ Aber ich liebe dich , das weiß ich . Und ist das nicht alles was zählt ? „ hauchst du an mein Ohr .

„ Vielleicht genügt Liebe oft nicht allein in einer Beziehung . „ entgegne ich enttäuscht .

Liebe !

Ein so überbewertetes Wort , ein zartes Pflänzchen das so leicht verblüht wenn man es nicht behütet , aber auch das Gegenstück zu Hass und ich will ihn nie , niemals hassen müssen !

„ Versprich mir das du ehrlich bist wenn du untreu wirst , versprich mir das du dann gehst , versprich dich danach nie mehr zu melden , nie mehr anzurufen , aus meinem Leben verschwindest !“

Tränen !

Gott wie ich sie verabscheue , wenn sie wie jetzt herab laufen , ich wische sie eilig weg .

„ Hey Sternchen , bitte , wir sind gerade mal ein paar Tage zusammen , ich kam zurück weil ich verrückt wurde ohne dich , dich so sehr begehre . „ bekräftigst du , zwingst mich sachte am Kinn dich anzusehen .

„ Ja , du hast ja Recht , entschuldige ich habe überreagiert . „ versuche ich ein lächeln .

„ Gut , dann geh ich jetzt duschen . „ als du im Bad verschwindest , seufze ich auf . Du , der immer elend lange dort Zeit verbringt und ein Chaos hoch drei erzeugst , das welches ich bei deinem Auszug so vermisste .

Dein Handy piept , eine SMS .

Ich öffne , lese , bin vor den Kopf gestoßen .

„ Hast du früher Schluss Liebster ? Wir feiern heute halbjährliches , ich koche uns was Schönes , Küsse dich . M .

LÜGE !

VERRAT !

WUT !

Heute genau ist es acht Monate her . Du bist gegangen , hast nicht mehr angerufen , keine SMS geschickt , wortlos , als wärst du nie in meinem Leben gewesen .

Ich habe geweint , die halbe Einrichtung kurz und klein geschlagen , war fuchsteufelswild , depressiv .

Verkroch mich .

Ich hasse die Welt ! Ja , die Welt , dabei sollte ich dich hassen , dich ganz allein , der ein Doppelleben führte , mich bei ihr als seine Schwester ausgab wie ich erfahren musste , sie mit der er in einer hübschen Stadtwohnung in bester Gegend lebte , sich nie trennte . JA , dich sollte ich hassen !!

Ein Anruf .

„ Marlene hat mich verlassen , können wir reden ? „ Und da begreife ich , es ist nicht Liebe allein , es ist etwas weit tiefgründigeres , Sucht , Hörigkeit , Abhängigkeit , aber nicht Hass ….

„ Wieso tust du das mit mir ? „ frage ich verzweifelt .

„ Weil du die einzige bist , der ich vertraue . „

VERTRAUEN !

Genau das wollte ich ihm immer , blind vertrauen , statt dessen laufe ich blind in eine Katastrophe .

„ Ruf mich nicht mehr an . „

Ich änderte meine Nummer , meine Wohnadresse , mein Leben . Ich verzeihe nicht , dieses Mal nicht !


nach oben springen

#2

RE: Wenigstens ein Anfang Teil 3 ( kann man verzeihen ? )

in Fanfiktion 29.03.2012 19:15
von Massie | 2.110 Beiträge | 11043 Punkte

Wunderschön!!!!
Da stekt unfassbar viel Gefühl drin... Die Story berührt mich irgendwie total.

Wie du alles beschrieben hast...eben alles mit so vielen Gefühlen drin.


"Ich glaube ganz fest daran, dass wir alle ziemlich verrückt sind. Jeder auf seine Art." ~by Johnny~

"Eine weitere Träne lief meine Wange hinunter. Ich liebte ihn immer noch sehr, aber würde ich ihm wirklich je wieder verzei­hen können?" ~by me aus meinem Buch~

"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen, egal wohin der Weg auch führt!" ~by me~
nach oben springen

#3

RE: Wenigstens ein Anfang Teil 3 ( kann man verzeihen ? )

in Fanfiktion 29.03.2012 19:46
von Sabine | 6.230 Beiträge | 18261 Punkte

Danke dir , nur leider kein gutes Ende . Na ja , muss ja nicht immer sein , aber schön wenn es dich berührt hat , freut mich . Hab noch eine Idee für einen vierten Teil ......


nach oben springen

#4

RE: Wenigstens ein Anfang Teil 3 ( kann man verzeihen ? )

in Fanfiktion 08.04.2012 13:04
von Massie | 2.110 Beiträge | 11043 Punkte

... wenn du eine Idee hast, dann SCHREIB!!! Würde mich auf jeden Fall auf einen 4. Teil freuen!


"Ich glaube ganz fest daran, dass wir alle ziemlich verrückt sind. Jeder auf seine Art." ~by Johnny~

"Eine weitere Träne lief meine Wange hinunter. Ich liebte ihn immer noch sehr, aber würde ich ihm wirklich je wieder verzei­hen können?" ~by me aus meinem Buch~

"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen, egal wohin der Weg auch führt!" ~by me~
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: mstv_muenchen
Forum Statistiken
Das Forum hat 376 Themen und 27976 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 617 Benutzer (31.08.2014 21:44).

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen